Neuer Bahnhaltepunkt Trier-West (DB)

Zuletzt geändert
09.07.2021

Beschreibung der Maßnahme

Im Zuge der Reaktivierung der Weststrecke durch die Deutsche Bahn in Kooperation mit dem Land Rheinland-Pfalz und dem SPNV Nord soll im Herbst 2024 der neue Bahnhaltepunkt Trier-West in der Nähe der Römerbrücke eröffnet werden. Der Haltepunkt Trier-West ist einer von fünf neuen Regionalbahnhaltepunkten im Stadtgebiet und ermöglicht künftig Zustieg zu den Regionalbahnstrecken Luxemburg –Wittlich (RB 83) und Trier-Hafenstrasse – Konz (RB 84).

Die neuen Linien

Die Regionalbahn (RB) 83 pendelt von Montag bis Samstag zwischen Wittlich und Luxemburg-Stadt, wo sowohl der Hauptbahnhof als auch die Station Rote Brücke bedient wird. Berufspendler gelangen von dort per Schrägaufzug und Tram zu ihrem Arbeitsplatz auf dem Kirchberg. Die Fahrtzeit ab Trier-West beträgt voraussichtlich 55 Minuten. Die RB 84 fährt täglich vom Haltepunkt Trier-Hafenstraße nach Konz, einige Züge fahren weiter bis Saarburg. Über Wittlich und Konz hat die Trierer Weststrecke zudem Anschluss an die Regionalexpress-Züge nach Koblenz und Saarbrücken/Mannheim.

Den jetzigen Planungen zu Folge wird der erste Zug des Tages um 5.46 Uhr in Trier-West halten, der letzte um 22.46 Uhr an Werktagen (0.12 Uhr am Wochenende). Für die Regionalbahnlinien 83 und 84 ist ein Stunden-Takt vorgesehen. Dadurch ergibt sich für die fünf neuen Haltepunkte an der Weststrecke, die von beiden Linien bedient werden, ein Halb-Stunden-Takt. Auf der Linie 83, die von der luxemburgischen Staatsbahn CFL bedient wird, kommen Doppelstocktriebwagen des Typs „Stadler Kiss“ zum Einsatz, die schon seit 2014 auf der Strecke Trier-Koblenz verkehren.

Der neue Haltepunkt

Der Haltepunkt befindet sich am Benedikt-Labre-Haus in der Nähe der Römerbrücke. Im Rahmen der Umgestaltung des westlichen Römerbrückenkopfes (Knotenpunkt Aachener/Luxemburger Straße und öffentliche Platzgestaltung) durch die Stadt Trier entsteht ein neuer, erweiterter Zugang zum Haltepunkt. Hierzu wurde das Gebäude des ehemaligen Matratzen Concords angekauft und abgerissen.

Zum zweiten Gleis gelangen die Fahrgäste aus Richtung Römerbrückenkopf über eine Fußgängerüberführung. Dieses wird ebenfalls über die  Verbindungsstraße West und nach Fertigstellung auch über die neue Stadtteilmitte erreichbar sein. 

Im Rahmen der Umfeldgestaltung des neuen Haltepunktes wird ein direkter Umstieg auf die Stadtbusse und das Rad ermöglicht. Ein RadServicePoint am neuen Haltepunkt verfügt neben ausreichend, teilweise überdachten und abschließbaren Radabstellplätzen über Serviceangebote wie eine Luftpumpenstation und Schlauchautomaten.

Wichtige Zielpunkte in der Innenstadt sind vom neuen Haltepunkt Trier-West aus deutlich schneller zu erreichen als vom Hauptbahnhof, zum Beispiel das Rathaus, das Mutterhaus oder der Viehmarkt. Der Haltepunkt Pallien liegt günstig für das Brüderkrankenhaus, die Hochschule und das Berufsschulzentrum am Paulusplatz.

Aktueller Stand

Zur Schaffung von Baurecht ist die Durchführung eines Planfeststellungsverfahren erforderlich. Am 26. September 2016 wurden die Planfeststellungsunterlagen beim Eisenbahnbundesamt eingereicht.

Am 06.02.2020 wurde der Abschlussbericht für das Anhörungsverfahren durch das LBM an das Eisenbahnbundesamt versendet. Derzeit erfolgt die abschließende Prüfung durch das Eisenbahnbundesamt. Am 18.05.2021 wurde der Planfeststellungsbeschluss durch das Eisenbahn-Bundesamt gefasst. Hierzu erfolgt noch die Offenlage.

Die Inbetriebnahme der Weststrecke für den Personenverkehr ist im Dezember 2024 vorgesehen.

Hieran arbeiten wir gerade

Die Umfeldmaßnahmen im Bereich des Haltepunktes West sind Bestandteil der Planungen zur Verbindungsstraße West sowie der Freianlagen am Römerbrückenkopf.

  • Neuer Bahnhof Trier-West

    SPNV-Nord

  • Stadt Trier

Planungsidee

Planungsbeginn

Baubeginn

Voraussichtlicher Abschluss der Maßnahme

Kosten (soweit bezifferbar)

Gesamtkosten Projekt Weststrecke ca. 40-45 Mio. € plus die Kosten für die jeweiligen Umfeldplanungen zu den Haltepunkten, die durch die betroffenen Kommunen getragen werden

Federführung

SPNV-Nord in Zusammenarbeit mit DB Station & Service/DB Netz AG

Mitwirkung
 

Schwerpunktmäßig betroffene Themen

Verkehr
Ziele
Ziele Stadtumbau / Soziale Stadt
Keine Information hinterlegt.
Politischer Beschluss zum Vorhaben/Projekt
Keine Information hinterlegt.
Bürgerbeteiligung
Keine Information hinterlegt.