Bobinet und Bahnausbesserungswerk - Bereich Bebauungsplan BW 61-1

Programm
Zuletzt geändert
23.10.2020

Beschreibung der Maßnahme

Der Umgriff des Bebauungsplans BW 61-1 umfasst im Wesentlichen die Bereiche des ehemaligen Bahnausbesserungswerkes und den Bereich der ehemaligen Textilfabrik Ebyl-Bobinet. Beide Gebiete waren vormals industriell genutzt: das Bahnausbesserungswerk mit der denkmalgeschützten Lokrichthalle diente von 1911 bis zur Schließung 1986 der Instandhaltung von Schienenfahrzeugen. Die Textilfabrik „Deutsche Bobinet GmbH“  wurde in den 1950iger Jahren gegründet und war bis zur Schließung Ende 2009 einer der  wichtigsten Arbeitgeber in Trier.

Nach Aufgabe der ursprünglichen Nutzungen bestand für die nun brachgefallenen Flächen ein großer Handlungsdruck diese wieder neuen Nutzungen zuzuführen. Zur städtebaulichen Neuordnung und Vorbereitung der Revitalisierung des Bereiches wurde 2014 der Bebauungsplan BW 61-1 aufgestellt, der seit 2014 rechtskräftig ist.

Die Entwicklung sowohl des Bobinet-Geländes als auch des Bahnausbesserungswerkes erfolgen durch Private. Zur Sicherung der städtebaulichen Ziele für diesen Bereich wurden mit den Eigentümern städtebauliche und Erschließungsverträge geschlossen. Grundlage ist der B-Plan BW 61-1.

Die ca. 3,7 ha große Fläche der ehemaligen Ebyl-Bobinet-Fabrik wurde 2010 durch die EGP Entwicklungsgesellschaft Petrisberg GmbH übernommen und seitdem zu einem Mischquartier mit Wohn-, Büro- und gewerblicher Nutzung entwickelt. Darüber hinaus gibt es mit der Alten Färberei einen Veranstaltungsraum mit Catering.

Am 24.4.2020 wurden die Arbeiten zum Bau des Kreisverkehr im Speyer sowie der Erschließungsstraße „An der Lokrichthalle“ fertiggestellt. 

Hieran arbeiten wir gerade

Zum aktuellen Stand der Entwicklungen im Bereich des Bobinet-Geländes können Sie sich auf der Seite www.bobinet-quartier.de informieren. Unter anderem befindet sich etwa der Bau im Bereich des WA2 des BW 61-1 mit Bungalows in Vorbereitung (NEO) und die ersten Gewerbeflächen des „Bobinet Business“ – Neubaus wurden bezogen.

Für den Bereich des ehemaligen Bahnausbesserungswerkes befindet sich die Entwicklung und Umsetzung des städtebaulichen Vertrages derzeit durch den neuen Eigentümer in Vorbereitung.

  • Bebauungsplan BW 61-1

    Stadtverwaltung Trier / Dez. IV / Stadtplanungsamt

  • Bobinet

    Foto: EGP

  • Bobinet 2

    Foto: EGP

Planungsidee

Planungsbeginn

Baubeginn

Voraussichtlicher Abschluss der Maßnahme
 
Kosten (soweit bezifferbar)
 

Federführung

Stadtplanungsamt

Schwerpunktmäßig betroffene Themen

Freiraumgestaltung Öffentlicher Raum Verkehr Wohnen Gewerbe
Ziele

Ziele Stadtumbau / Soziale Stadt

- Reaktivierung der Brachflächen
- Schaffung von neuen Wohn-, Gewerbe - und Grünflächen
- Erhalt der 1911 eröffneten, denkmalgeschützten Lokrichthalle, die ein Wahrzeichen für den Stadtteil Trier-West darstellt

Bürgerbeteiligung
Keine Information hinterlegt.