Bereich ehemaliges Bahnausbesserungswerk im Gebiet des Bebauungsplan BW 61-1

Programm
Zuletzt geändert
12.03.2021

Beschreibung der Maßnahme

Im September 2019 hat die TW Bau und Project Management GmbH die Flächen rund um das ehemalige Bahnausbesserungswerk erworben. Ende 2019 wurden der Städtebauliche Vertrag und die Erschließungsverträge mit der Stadt Trier unterzeichnet.

Aus Sicherheitsgründen wurde das Gelände  eingezäunt und es wurde mit dem Beräumen des Geländes gestartet.

Unmittelbar nach dem Kauf beauftragte der Investor entsprechen seiner Verpflichtung aus dem städtebaulichen Vertrag ein renommiertes Büro mit der Erstellung eines Gutachtens zur Bestandsuntersuchung der Lokrichthalle. Dieses umfassende Gutachten wurde der Stadt im Herbst 2020 vorgelegt. Die Ergebnisse wurden dem zuständigen Dezernatsausschuss, dem Denkmalpflegebeirat und dem Ortsbeirat West/Pallien vorgestellt. Aufgrund der vielen Schäden an der Halle bzw. den schadhaften Materialien, ist ein Erhalt der Halle in dieser Form nicht möglich. Es besteht an mehreren Stellen sogar Lebensgefahr, sodass akuter Handlungsbedarf besteht.

Auf Basis dieses Gutachten hat die TW Bau und Project Management GmbH einen Abrissantrag gestellt. In Einvernehmen zwischen der Fachbehörde in Mainz und der örtlichen Instanz wurde dem Antrag stattgegeben. Der Denkmalstatus ist noch nicht aufgehoben, dies erfolgt erst, wenn der  Abbruch vollzogen ist.

Im Auftrag der Investoren wurde ein Masterplan für dieses Gebiet durch ein Architekturbüro ausgearbeitet. Dieser wurde der Stadt vorgestellt und befindet sich nun in der Abstimmung und Beratung.

 

 

Hieran arbeiten wir gerade

Der Vorstufenausbau des 2. Bauabschnitts der Straße "An der Lokrichthalle" hat am 11.01.2021 begonnen.

 

  • Bebauungsplan BW 61-1

    Stadtverwaltung Trier / Dez. IV / Stadtplanungsamt

Planungsidee

Planungsbeginn

Baubeginn

Voraussichtlicher Abschluss der Maßnahme

Kosten (soweit bezifferbar)
 

Federführung

TW Bau & Project Management GmbH

Schwerpunktmäßig betroffene Themen

Öffentlicher Raum Wohnen Gewerbe
Ziele

Ziele Stadtumbau / Soziale Stadt

- Reaktivierung von Brachflächen
- Schaffung von neuen Wohn-, Gewerbe- und Grünflächen

Bürgerbeteiligung
Keine Information hinterlegt.